Liebe Eltern,

nachfolgend erhalten Sie aktuelle Informationen zum Thema Corona:

Für den Unterricht ab 19.04.21 gelten folgende Regelungen:

  • Für Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich Geistige Entwicklung  bieten wir auch weiterhin Präsenzunterricht nach Stundenplan an.  Alle Schülerinnen und Schüler der GENT-Abteilung können also unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften am Unterricht in der Schule teilnehmen. Dies gilt auch für die GENT-Schülerinnen und Schüler von Frau Trapp.

  • Für die Klasse 9 im Bereich Lernen findet nach wie vor montags und mittwochs Präsenzunterricht in der Schule statt; an den übrigen Tagen findet der Unterricht im Fernlernen über TEAMS statt.

  • Für alle anderen Klassen aus den  Bereichen Lernen und Sprache bieten wir ab 19.04.21 Wechselunterricht an. Ihre Kinder werden an 3-4 Tagen pro Woche in der Schule und die restliche Zeit zuhause über Fernlernen unterrichtet. Die genauen Zeiten für Ihr Kind haben Sie bereits in einem Elternbrief erhalten.

    Für alle Klassenstufen bieten wir eine  Notbetreuung an. Wenn SIe diese in Anspruch nehmen wollen/müssen, melden Sie dies bitte umgehend per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder per Telefon (07651/9726474). Bitte beachten Sie, dass nur wenige Plätze zur Verfügung stehen und wir unter Umständen nicht alle Anfragen annehmen können.

MASKENPFLICHT:

Seit dem 22.03.21 müssen auch Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4 im Unterricht eine Maske tragen. Im Schreiben des Kultusmisteriums wurde klar benannt, dass nur medizinische Masken (OP-Masken) oder FFP2 Masken zulässig sind- dies gilt jetzt also für alle Schülerinnen und Schüler. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine entsprechende Maske mit. 

TESTPFLICHT:

Seit 19.04.21 besteht für alle Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer eine "indirekte Testpflicht".  Dies bedeutet, dass nur mit  regelmäßiger Testung die Schule betreten werden darf.

Klasse 1-4 und die GENT Abteilung führen diese Selbsttests zuhause vor dem Unterricht

durch. Die Testkits bekommen Ihre Kinder regelmäßig von der Schule mit nach Hause. Die Testung muss anschließend auf einer Dokumentationsvorlage unterschrieben werden (diese liegt in der Regel im Schulplaner oder in der Postmappe). Diese Vorlage muss regelmäßig in der Schule vorgezeigt und vom Klassenlehrer unterschrieben werden.
Sollte Ihr Kind diese unterschriebene Vorlage nicht mitbringen, darf es nicht am Unterricht teilnehmen und muss von Ihnen abgeholt werden.

Für die Klassen 5 bis 9, BSS erfogt der Selbsttest in der Schule unter Anleitung des Klassenlehrers. Dazu benötigen wir Ihre schriftliche Einwilligung. Das entsprechende Formular haben Sie bereits per Mail/Post bekommen.
Sollten Sie Ihr Einverständnis für die Selbsttestung in der Schule nicht geben, darf Ihr Kind leider nicht am Präsenzunterricht teilnehmen ("Schulbetreungsverbot") und wird über Fernlernen mitversorgt.

 

Unter folgendem Link finden Sie ein Erklärvideo zu den Selbsttests:
https://vimeo.com/514195247

https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/  

 

Um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, können Sie sich zum Thema Schule und Corona auf folgenden Internetseiten informieren:
Kultusministerium BW  Dort finden Sie auch wichtige Links zu Verhaltensregeln und häufig gestellte Fragen.

Auch der Landkreis und die Stadt Titisee-Neustadt aktualisieren laufend ihre Internetseiten zum Thema Corona:

Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald

Stadt Titisee-Neustadt

Natürlich können Sie sich bei Fragen und Unklarheiten auch direkt an uns wenden.


2021 © Förderzentrum Hochschwarzwald